Nutzungsbedingungen cncMonster

 

Für die Nutzung dieser Online-Plattform gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und cncMonster GmbH (im folgenden kurz „cncMonster“ genannt) die folgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung der Online-Plattform ist nur zulässig, wenn der Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptiert.

Eine Abweichung von den Geschäftsbedingungen wird nicht anerkannt, es sei denn cncMonster stimmt dem schriftlich zu.

 

Inhaltsverzeichnis:

  • § 1 Nutzungsvertrag
  • § 2 Verträge zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer (Service-Vertrag)
  • § 3 Zugang zur Online-Plattform von cncMonster
  • § 4 Widerrufsrecht des Verbrauchers
  • § 5 Nutzung der Online-Plattform von cncMonster
  • § 6 Rechte an der Online-Plattform
  • § 7 Kommunikation zwischen Nutzern und cncMonster
  • § 8 Rechnungslegung, Zahlungsbedingungen, Credit Balance
  • § 9 Umgehungsverbot, Exklusivität
  • § 10 Vertragslaufzeit/Kündigung
  • § 11 Folgen von Vertragsverstößen durch den Nutzer
  • § 12 Gewährleistung und Haftung
  • § 13 Datenschutz
  • §14 Außergerichtliche Streitbeilegung
  • § 15 Schlussbestimmungen

 

Gegenstand dieses Vertrages ist der Zugang zu der Online-Plattform cncMonster zu den in der Präambel beschriebenen Zwecken. cncMonster erstellt, wartet und unterhält die Online-Plattform, agiert jedoch nicht selbst aktiv als Vermittler zwischen Nutzern. Nicht Gegenstand dieses Nutzungsvertrages sind in die Plattform eingebundene Dienste/Anwendungen Dritter (z.B. Payment-Anbietern), mit denen ein gesondertes Vertragsverhältnis besteht.

 

 

 

1.2  Vertragsschluss

Der Vertrag zwischen Nutzer und cncMonster wird durch Abschluss des Online-Registrierungsvorganges und Aktivierung des in der Bestätigungsmail enthaltenen Links geschlossen.

 

1.3  Mitgliedschaft und Gebühren

Generell ist der Zugang zu der Online-Plattform, die Auftragssuche, Nutzerverwaltung sowie das Einstellen von Aufträgen kostenlos. Kosten entstehen erst bei erfolgreichem Zustandekommen eines Auftrages zwischen zumindest zweier Nutzer, wobei die Verdienstlichkeit bzw. Mithilfe der cncMonster für den Vertragsabschluss ausreichend ist, auch wenn der Vertrag nicht über cncMonster abgeschlossen wird.

Die beim Zustandekommen eines Auftrages anfallende Vertragsabschlussgebühr wird prozentuell von der jeweiligen Auftragssumme ermittelt und ist vom Auftraggeber an cncMonster zu entrichten.

Alle weiteren mit dem Auftrag verbundenen Kosten hat der Auftraggeber direkt an den Auftragnehmer zu entrichten. cncMonster ist nur als Betreiber einer Webseite tätig und stellt hiefür die Vertragsabschlussgebühr in Rechnung.

 

1.4 Teilnahmeberechtigte Nutzer

Auftraggeber können sowohl natürliche Personen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben und uneingeschränkt geschäftsfähig sind, als auch Unternehmer, d.h. natürliche oder juristische Personen bzw. rechtsfähige Personengesellschaften in Ausübung ihrer gewerblichen Tätigkeit sein.

Für den Fall, dass eine natürliche Person Handlungen in fremden Namen vornimmt, bestätigt diese gegenüber cncMonster, vom Nutzer zur Vornahme dieser Handlungen ausreichend bevollmächtigt bzw. beauftragt worden zu sein.

Als Lieferant und Auftragsausarbeiter bzw. Auftragnehmer können lediglich Unternehmer, d.h. natürliche oder juristische Personen bzw. rechtsfähige Personengesellschaften in Ausübung ihrer gewerblichen Tätigkeit aktiv werden.

Es besteht kein Anspruch auf eine Mitgliedschaft

 

 

§ 2 Verträge zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer (Service-Vertrag)

 

2.1 Vertragsparteien

Die Erstellung und eventuelle Verhandlungen über einzelne Auftragspunkte obliegen einzig den beteiligten Nutzern. Die Nutzer von cncMonster sind auch dafür verantwortlich, dass sämtliche Projekte und Vertragsdetails mit den geltenden Bestimmungen des österreichischen Rechts im Einklang stehen.

cncMonster stellt den Nutzern lediglich die erforderliche technische Infrastruktur in Form dieser Online-Plattform zur Verfügung, wird jedoch nicht für einen Nutzer stellvertretend tätig oder Vertragspartei eines zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer abgeschlossenen Vertrages.

 

2.2  Vertragsabschluss

Ein Vertrag wird in der Form zwischen den Nutzern geschlossen, als dass der Auftraggeber ein unverbindliches Auftragsangebot einstellt, auf welches der Auftragnehmer, in eventu unter Zwischenschaltung eines Kalkulators, mit einem verbindlichen Angebot antwortet.

In weiterer Folge erteilt der Auftraggeber einem der vorliegenden Angebote durch Anklicken des Buttons „Auftrag vergeben“ verbindlich den Auftrag, wobei zuvor nochmals die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren sind. Über den somit geschlossenen Vertrag werden sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer automatisch über die gegenständliche Webseite der cncMonster per Email verständigt. Als Vertragsabschlusszeitpunkt gilt die Annahme eines Angebots durch den Auftragnehmer durch Verwendung des Buttons „Auftrag annehmen“. Die Bestätigungsmails haben sohin lediglich informative Wirkung.

 

2.3  Vertragsinhalt

Die Nutzer sind in ihrer Vertragsgestaltung unter Beachtung der Nutzungsbedingungen von cncMonster völlig frei und autonom.

Gegenüber cncMonster verpflichten sich die Vertragsparteien, in Wahrung des Ansehens und der Reputation von cncMonster, zur Einhaltung und ordnungsgemäßen Erfüllung der geschlossenen Verträge. Dies beinhaltet insbesondere, dass Vertraulichkeitsvereinbarungen, die vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Regelungen als zwischen den Parteien des Vertrages als vereinbart gelten, eingehalten werden.

 

§ 3 Zugang zur Online-Plattform von cncMonster

 

3.1  Benutzerkonten

Für den Zugriff und die Nutzung der Online-Plattform von cncMonster ist die Erstellung eines Benutzerkontos erforderlich. Pro Nutzer darf nur jeweils ein Benutzerkonto angelegt werden. Nur bei vollständiger Angabe aller als „Pflichtangaben“ gekennzeichneten Daten ist eine Registrierung und damit die Nutzung der Online-Plattform von cncMonster möglich. Der Nutzer muss beim Registrierungsvorgang auch eine aktuell gültige E-Mail-Adresse bekanntgeben, welche in der Folge für die Kommunikation zwischen User und cncMonster verwendet wird.

 

3.2  Profildaten

Der Nutzer versichert gegenüber cncMonster, dass im Zeitpunkt der Erstellung des Accounts sämtliche Daten vollständig und korrekt sind. CncMonster wird dazu ermächtigt im Namen des jeweiligen Unternehmens bzw. der natürlichen Person ein Benutzerkonto auf Basis der bekanntgegebenen Daten zu erstellen. Bei etwaigen Änderung der des jeweiligen Accounts zugrunde liegenden Daten verpflichtet sich der User diese umgehend in seinem Profil zu aktualisieren bzw. cncMonster darüber in Kenntnis zu setzen. cncMonster behält sich das Recht vor, Konto- und Profildaten im Einzelfall nach eigenem Ermessen zu überprüfen.

Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber cncMonster, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,

·       deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt,
·       die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen,
·       die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen,
·       die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben,
·       die Werbung enthalten.

 

3.3  Umgang mit Login-Daten

Der angelegte Useraccount ist nutzergebunden und darf ohne vorherige Zustimmung durch cncMonster auf keinen Dritten übertragen oder diesem zugänglich gemacht werden. Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber cncMonster ausdrücklich, seine Login-Daten sorgfältig zu verwahren und einen Zugriff durch Dritte so zu verhindern.

 

3.4  Sicherung von Daten

Der User ist verpflichtet, alle Daten wie etwa Profildaten und Projektbeschreibungen etc., welche er im Zusammenhang mit der Nutzung der Online-Plattform von cncMonster verwendet, täglich, sofern erforderlich, zu aktualisieren und zu sichern.

 

 

§ 4 Widerrufsrecht des Verbrauchers

 

4.1  Begriffsbestimmung

Verbraucher/Konsument ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

4.2  Widerrufsbelehrung

Ausschließlich der Nutzer, welcher Verbraucher/Konsument ist, hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Verträge zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag der Registrierung bei cncMonster.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer cncMonster (cncMonster GmbH, Oed 9, 3312 Oed, info@cncmonster,) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Wird von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, so wird dem Nutzer unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

 

4.3  Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind bereits empfangen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Dies kann im Einzelfall dazu führen, dass der Nutzer die vertraglich vereinbarten Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss.

Die sich aus einem Widerruf im Einzelfall (kostenpflichtige Mitgliedschaften) ergebenden Zahlungsverpflichtungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Für den Nutzer beginnt diese 30tägige Frist mit Absendung, für cncMonster mit Empfang der Widerrufserklärung.

 

4.4 Hinweis

Verträge, welche unter Verwendung dieser Webseite zwischen den einzelnen Nutzern abgeschlossen werden, unterliegen nicht dieser Widerrufsbelehrung, sondern den einzelnen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Nutzer, zumal die cncMonster keine Vertragspartei ist.

 

§ 5 Nutzung der Online-Plattform von cncMonster

 

5.1  Verpflichtung zur Einhaltung rechtlicher Bestimmungen

Im Zuge der Nutzung können registrierte Nutzer diverse Dienste in Anspruch nehmen. Nutzern ist es u.a möglich, untereinander mittels Nachrichten zu kommunizieren und Inhalte (Bilder, Texte etc.) ihrer Projekte und Aufträge hochzuladen. Der Nutzer verpflichtet sich bei der Nutzung der Online-Plattform von cncMonster, geltendes Recht (bspw. Straf,- Wettbewerbs-, und Jugenschutzrecht) zu beachten und keine Rechte Dritter (insbesondere Marken-, Urheber-, Persönlichkeits- und Datenschutzrechte) zu verletzen.

5.2   Werbeverbot und Verwendung von Hyperlinks

Der Nutzer hat es zu unterlassen, anderen Nutzern Nachrichten werbenden Inhaltes ohne deren Einwilligung zuzusenden (Spam-Nachrichten). Bei Verwendung von Hyperlinks sichert der Nutzer zu, dass er die Berechtigung zur Nutzung des jeweiligen Hyperlinks hat und die Webseite, auf die verwiesen wird, mit geltendem Recht im Einklang steht und Rechte Dritter nicht verletzt werden.

Der Nutzer verpflichtet sich, cncMonster bei Verletzung eines der zuvor beschriebenen Gesetze und Rechte schad- und klaglos zu halten.

 

5.3  Verbot fingierter Ausschreibungen und Angebote

Nutzern ist gänzlich untersagt, Ausschreibungen oder Angebote, deren tatsächliche Erfüllung nicht beabsichtigt wird, einzustellen oder anzubieten.

 

5.4  Bewertungssystem

Seitens cncMonster wird auf der Online-Plattform ein Bewertungssystem zur Verfügung gestellt, mittels dessen Nutzer ihre Erfahrungen und Meinungen bzgl. anderer Nutzer, mit welchen sie bereits ein Projekt durchgeführt haben, austauschen können. Bei der Abgabe von Bewertungen und Kommentaren sind die User dazu verpflichtet, wahrheitsgemäß und objektiv unter Beachtung der im geschäftlichen Verkehr praktizierten Gepflogenheiten und Umgangsformen vorzugehen.

Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung ist cncMonster berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen.

cncMonster hat das Recht, Beiträge und Inhalte ohne Angabe von Gründen zu löschen.

 

5.5  Rechteeinräumung

Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt cncMonster mit dem Einstellen seines Angebotes auf der Onlineplattform jedoch das Recht ein, den Inhalt dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen.

Der Nutzer hat gegen cncMonster keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.

 

5.6  Garantie der Rechteinhaberschaft

Der Nutzer versichert gegenüber cncMonster, dass er Inhaber der für das Einstellen von Inhalten auf der Online-Plattform notwendigen Rechte ist und es ihm auch rechtlich möglich ist, cncMonster die in vorherigem Absatz zitierten Rechte wirksam einzuräumen. Überdies sichert der Nutzer auch zu, dass die vertragsgegenständliche Rechteeinräumung nicht im Konflikt mit Rechten und Interessen Dritter an den eingestellten Inhalten steht.

Der Nutzer sichert weiters zu, dass durch die Verwendung der Inhalte im Rahmen dieses Vertrages keine Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt werden und insbesondere, dass abgebildete Personen mit einer möglichen Veröffentlichung  durch cncMonster einverstanden sind.

Bei etwaigen Ansprüchen gegenüber cncMonster daraus, verpflichtet sich der Nutzer cncMonster völlig schad- und klaglos zu halten.

5.7  Freistellung gegenüber Ansprüchen Dritter

cncMonster hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, cncMonster bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen und cncMonster daraus völlig schad- und klaglos zu halten.

Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung der cncMonster zu tragen.

 

5.8  Sperren und Löschen von Inhalten

cncMonster ist jederzeit berechtigt, die Mitgliedschaft eines Nutzers ohne Angabe von Gründen zu sperren und zu kündigen. Dies gilt insbesondere, wenn der Verdacht besteht, dass die eingestellten Inhalte gegen geltendes Recht oder Rechte Dritter verstoßen oder Projekte vollständig abgeschlossen sind.

Nach Beendigung der Mitgliedschaft ist cncMonster berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. CncMonster ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Löschung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.

 

 

§ 6 Rechte an der Online-Plattform

 

6.1  Rechteinhaber

Sämtliche Recht an der Online-Plattform (insbesondere Urheberrechte) liegen bei cncMonster. Der Nutzer ist verpflichtet, dies zu berücksichtigen und verpflichtet sich, keinerlei Teile der Plattform oder andere Inhalte gleich welcher Art über die ihm im Rahmen der Nutzung der Online-Plattform eingeräumten Möglichkeiten hinaus selbst – privat oder gewerblich- zu nutzen. Dies bedeutet insbesondere, dass Nutzer Daten und Inhalte, die ihnen über die Online-Plattform bekannt geworden sind, nicht außerhalb der Kommunikation im Rahmen eines bestehenden Projekts oder der Bezahlung eines abgeschlossenen Projekts verwendet werden. Insbesondere ist es verboten, solche Informationen für Werbung, gleich welcher Art und Weise, oder für andere unzulässige Zwecke zu verwenden.

 

6.2  Verbot technischer Beeinflussung

Der Nutzer hat jegliche Tätigkeit zu unterlassen, die geeignet ist, den ordnungsgemäßen Betrieb der Online-Plattform oder der dazu erforderlichen technischen Infrastruktur und deren Funktionen/Zugriffsmöglichkeiten zu manipulieren, zu beeinträchtigen und/oder übermäßig zu belasten. Dazu zählen insbesondere:

Die Verwendung von Software, Viren, Robots, Skripten oder Datenbanken in Verbindung mit der Nutzung der Online-Plattform;
das Blockieren, Überschreiben, Modifizieren, Kopieren von Daten und/oder sonstigen Inhalten, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung der Online-Plattform erforderlich ist.

 

§ 7 Kommunikation zwischen Nutzern und cncMonster

Die aktuellen Kontaktinformationen von cncMonster sind jederzeit vom Nutzer auf der Plattform abrufbar. Als Kontaktinformationen des Nutzers gelten die im Profil angegebenen Daten. An diese Kontaktdaten per E-Mail übermittelte Erklärungen gelten zum Versandzeitpunkt als zugegangen, per Post zwei Tage nach Versand, es sei denn ein späterer Zugang wird vom Nutzer nachgewiesen.

Der Nutzer erkennt die Wirksamkeit von Mitteilungen per E-Mail zwischen ihm und cncMonster oder anderen Nutzern als unbeschränkt wirksam übermittelte Willenserklärungen an.

 

§ 8 Rechnungslegung, Zahlungsbedingungen, Credit Balance

 

8.1  Elektronische Rechnungen

Rechnungen werden elektronisch und in deutscher Sprache auf der Plattform für den Nutzer bereitgestellt. Nach Ablauf von 6 Monaten ist cncMonster nicht mehr verpflichtet, Rechnungen zu speichern.

 

8.2  Zahlungsbedingungen

Die Fälligkeit und die Höhe der angefallenen Gebühren ergibt sich aus der jeweiligen Rechnung. Sofern nicht anderes angegeben ist, sind Rechnungen ohne Abzug sofort zur Zahlung fällig. CncMonster ist berechtigt, zum Zahlungsempfang externe Dienstleister zur Zahlungsabwicklung zu  beauftragen und die akzeptierten Zahlungsmethoden im Einzelnen festzulegen. Bei Rücklastschriften bspw. aufgrund unzureichender Kreditkartenlimits oder mangelnder Deckung  wird eine pauschale Gebühr i.H.v.25,00 € verrechnet. Dieser Betrag ist zusammen mit allenfalls noch offenen Rechnungen sofort zur Zahlung fällig.

8.3  Verzugszinsen und Mahngebühren

Bei überfälligen Zahlungen stellt cncMonster für die Dauer des Zahlungsverzuges 12% p.a an Verzugszinsen in Rechnung. Für jede Mahnung erhebt cncMonster überdies eine Mahngebühr von 5,00 €.

 

§ 9 Umgehungsverbot, Exklusivität

 

9.1  Umgehung von cncMonster

Schreibt ein Auftraggeber ein Projekt/Auftrag auf der Online-Plattform aus, sind Auftraggeber und Auftragnehmer verpflichtet, einen dieses Projekt betreffenden Vertrag über die Online-Plattform abzuschließen. Der Auftraggeber verpflichtet sich, Projekte nicht unter Umgehung der Online-Plattform von cncMonster und ohne Abführung der Vertragsabschlussgebühr abzuwickeln. Als eine vertragswidrige Umgehung wird auch die Angabe eines zu niedrigen Vertragsvolumens angesehen, die einer Schmälerung der anfallenden Vertragsabschlussgebühr dienen soll.

 

9.2  Umgehungsersuchen

Sollte ein Nutzer zum Vertragsabschluss entgegen den ausdrücklichen Regelungen des vorhergehenden Absatzes auffordern, so ist dies abzulehnen, auf den ordentlichen Vertragsabschluss über die Online-Plattform zu verweisen und cncMonster per E-Mail (violation@cncMonster.at) umgehend davon in Kenntnis zu setzen.

9.3  Veröffentlichung von Kontaktdaten

Eine Kommunikation über auf der Online-Plattform veröffentlichte und ausgeschriebene Projekte mit anderen Nutzern hat ausschließlich über die Online-Plattform zu erfolgen. Eine Veröffentlichung von Kontaktinformation hat ausschließlich in den dafür vorgesehenen Feldern des Profiles zu erfolgen. Eine Veröffentlichung dieser Daten an anderer Stelle wie etwa der Projektbeschreibung, ungeachtet der Form, ist unzulässig. Bei einem Verstoß dieser Regelung behält cncMonster sich das Recht vor, den betreffenden Nutzer zu sperren und dauerhaft von der Nutzung der Plattform auszuschließen und ist jedenfalls eine Vertragsstrafe, unabhängig vom tatsächlich eingetretenen Schaden, gem. Punkt § 11 an cncMonster fällig

In diesem Fall hat der betroffene Nutzer sämtliche, wenn auch bis dato noch nicht fällige Beiträge einer noch laufenden Mitgliedschaft bis zu deren Mindestlaufzeit sofort zu entrichten.

 

9.4  Exklusivität

Für den Fall, dass die Nutzer über die Online-Plattform ihren Geschäftskontakt angebahnt haben oder einen Auftrag abschließen, erhebt cncMonster für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Abschluss auf Folgeaufträge, die dieselben Nutzer miteinander abschließen, eine prozentuale Vermittlungsgebühr ausgehend von der jeweiligen Auftragssumme. Die Nutzer verpflichten sich weiters, Folgeaufträge nur über die Online-Plattform abzuschließen. Sollte ein Nutzer in diesem Zeitraum nicht mehr online verfügbar sein, bspw. aufgrund einer Mitgliedschaftskündigung, so haben die jeweiligen Nutzer die Verpflichtung gegenüber cncMonster den Abschluss eines Folgeauftrages unter Angabe der Auftragssumme unverzüglich anzuzeigen.

 

 

§ 10 Vertragslaufzeit/Kündigung

 

Die Vertragslaufzeit sowie die jeweilige Kündigungsfrist richten sich nach der gewählten Mitgliedschaftsform.

 

10.1       Kostenlose Mitgliedschaften

Nutzer dieser Mitgliedschaftsform können jederzeit die Art ihrer Mitgliedschaft ändern oder ihren Account löschen. Eine Upgrade in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft mit größerem Funktionsumfang ist jederzeit möglich und sofort nach Zahlungseingang bei cncMonster wirksam. Ein Downgrade in eine Mitgliedschaft mit geringerem Funktionsumfang ist jeweils zum Ende der aktuellen Mindestlaufzeit möglich.

 

10.2       Kostenpflichtige Mitgliedschaften

Bei kostenpflichtigen Mitgliedschaften wird der Vertrag zwischen cncMonster und dem Nutzer  auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende eines jeden Kalendermonats schriftlich gekündigt werden, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

Es wird ein  Kündigungsverzicht für einen anfänglichen Zeitraum von 12 Monaten  vereinbart. Eine ordentliche Kündigung seitens des Nutzers kann erst wirksam werden, sobald dieser Zeitraum ab dem Vertragsbeginn vollständig verstrichen ist.

Bei Kündigung haftet cncMonster nicht für den Verlust von Daten, die auf der Plattform gespeichert wurden und mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft verbunden sind.

10.3       Gebührenänderung durch cncMonster

Für den Fall, dass cncMonster seine Gebühren für einzelne Mitgliedschaftsmodelle anpasst, werden die davon betroffenen Nutzer darüber informiert, dass diese Änderungen für sie nach Ablauf der anfänglichen Mindestlaufzeit von 12 Monaten schlagend werden. Sollte der Nutzer damit nicht einverstanden sein, wird er automatisch zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit auf die Stufe mit dem niedrigsten Funktionsumfang gesetzt und kann in der Folge dann ein für sich passendes Mitgliedschaftsmodell wählen.

 

10.4       Außerordentliche Kündigung

Der Vertrag kann von beiden Parteien aus wichtigem Grund jederzeit schriftlich mit sofortiger Wirkung aufgelöst werden.

Seitens cncMonster liegen solche Gründe in folgenden Fällen vor:

·       wenn der Nutzer (trotz Mahnung unter Setzung einer Nachfrist von mindestens 14 Tagen) in Zahlungsverzug ist;
·       wenn der Nutzer bei Vertragsabschluss über seine Person unrichtige Angaben gemacht hat und cncMonster bei Kenntnis der richtigen Angaben den Vertrag nicht geschlossen hätte;
·       bei Tod oder Handlungsunfähigkeit des Nutzers oder bei Liquidation, wenn der Nutzer eine juristische Person ist;
·       wenn im Fall einer missbräuchlichen, betrügerischen Verwendung gegen den gesamten Vertrag oder gegen einzelne Punkte des Vertrages durch den Nutzer verstoßen wird oder wenn er eine solche Nutzung durch Dritte duldet;
·       wenn der Nutzer Vertragsbestimmungen verletzt, welche die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Online-Plattform sicherstellen sollen oder dem Schutz der Rechte Dritter dienen;

 

10.5       Folgen im Falle der Vertragsbeendigung

Nach Vertragsbeendigung hat der Nutzer keinen Zugriff mehr auf sein Nutzerkonto und kann Daten, Nachrichten, Dateien oder andere auf der Plattform hinterlegte Inhalte nicht mehr einsehen.

CncMonster ist berechtigt, die Inhalte zu löschen. CncMonster ist weiter berechtigt, nach Vertragsbeendigung weiterhin Dienste zu erbringen, um offene Transaktionen mit anderen Nutzern abzuschließen. CncMonster ist auch berechtigt, andere Nutzer von der Beendigung des Vetragsverhältnisses mit dem Nutzer in Kenntnis zu setzen. Dem Nutzer ist es untersagt, sich nach Kündigung durch cncMonster erneut anzumelden.

Wird der Vertrag vor Ablauf der Mindestvertragsdauer durch berechtigte außerordentliche Kündigung seitens cncMonster beendet, dann ist vom Nutzer mit Vertragsbeendigung ein Restentgelt zu bezahlen. Berechnung des Restentgelts: fixes Entgelt, das bei aufrechtem Vertrag für die Zeit zwischen vorzeitiger Vertragsbeendigung und Ende des Kündigungsverzichtes angefallen wäre.

 

§ 11 Folgen von Vertragsverstößen durch den Nutzer

 

11.1       Pauschalierter Schadenersatz

Bei Verstößen gegen in Punkt 11.2 näher definierte Punkte ist der betreffende Nutzer, bei Beteiligung mehrerer diese, als Gesamtschuldner verpflichtet, Schadenersatz in pauschalierter Höhe zu leisten.

Das Recht von cncMonster, einen darüber hinausgehenden Schaden geltend zu machen, bleibt davon unberührt.

11.2       Höhe des pauschalierten Schadenersatzes

Die Höhe der Pauschale beträgt das Dreifache der fällig gewesenen Vertragsabschlussgebühr, jedenfalls zumindest € 5.000,00, wenn der Nutzer gegen das Umgehungsverbot verstößt. Maßgeblich für die Höhe der anzusetzenden Vertragsabschlussgebühr ist die Preis/Budgetvorstellung des Auftraggebers oder, sofern höher, das höchste eingegangene Angebot auf das Projekt.

Die Höhe der Pauschale nach Punkt 11.1 beträgt € 1.000,00 wenn der Nutzer

–      gegen das Verbot der Abgabe von fingierten Angeboten

–      gegen das Verbot der Neuregistrierung nach Kündigung bzw. Sperrung durch cncMonster

–      gegen das Verbot, mehr als ein Konto als Kunde und/oder Service-Anbieter  anzulegen verstößt.

 

 

§ 12 Gewährleistung und Haftung

 

12.1       Verfügbarkeit

Ziel von cncMonster ist es, eine umfassende Verfügbarkeit der Plattform für den Nutzer zu ermöglichen. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Verfügbarkeit. Dieser Anspruch kann aus technischen Gründen nicht gewährt werden. CncMonster ist bestrebt durch Erweiterungen oder Verbesserungen die Plattform an sich aber auch die Sicherheit der Plattform ständig weiterzuentwickeln, was zu einer vorübergehenden Aussetzung der Leistungen von cncMonster und einer eingeschränkten Verfügbarkeit der Plattform führen kann. Auch Ereignisse außerhalb des Einflussbereichs von cncMonster können zu einer solchen Maßnahme führen. Sofern

Wartungsarbeiten vorgenommen werden, die zu einer Einschränkung der Verfügbarkeit der Plattform und der damit verbundener Leistungen führen, werden diese den Nutzern angezeigt. Seitens des Nutzers kann es auch durch mangelnde technische Ausstattung und/oder mangelnder Datenqualität über das Internet zu entsprechenden Einschränkungen kommen. CncMonster ist jederzeit berechtigt, die Plattform und deren Leistungen vorübergehend einzuschränken, wenn dies aus Kapazitätsgründen, aus Gründen der Sicherheit oder zur Durchführung sonstiger technischer Maßnahmen vonnöten ist.

 

12.2 Haftungsbeschränkung

cncMonster haftet nur für Schäden die vorsätzlich verschuldet wurden. Ausgeschlossen ist jedenfalls eine Haftung für entgangenen Gewinn und erwartete, aber nicht eingetretene Ersparnisse des Nutzers.

 

§ 13 Datenschutz

 

13.1       Umgang und Zeck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener           Daten

Beim Besuch der Online-Plattform von cncMonster speichern deren Server temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Unter anderem werden dabei ohne Zutun des Nutzers erfasst und bis zur automatisierten Löschung von cncMonster gespeichert: IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, der Name und die URL der abgerufenen Datei, die Webseite, von der aus der Zugriff erfolgte etc.

Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck die Nutzung der Online-Plattform zu ermöglichen sowie die Systemsicherheit und -stabilität dauerhaft zu gewährleisten.

Personenbezogene Daten wie Name, Benutzername, Adresse sowie E-mail und Telefonnummer des Nutzers werden zur Abwicklung, Administration und ggf. auch zur Überprüfung von cncMonster benötigt.

Während der Nutzung von cncMonster durch registrierte Nutzer werden Daten aus statistischen Gründen, um die reibungslose Funktionsfähigkeit der Online-Plattform zu ermöglichen und um eventuelle Fehlfunktionen raschest möglich beheben zu können, gesammelt.

Gespeichert werden ebenfalls Daten über die Mitgliedschaft der Nutzer bei cncMonster. Die E-Mail-Adresse wird insbesondere dazu genutzt, E-Mails, die den Projektstatus betreffen etc. zu versenden. Liegt eine gesonderte Einwilligung vor, wird die E-Mail-Adresse auch genutzt, um den betreffenden Nutzer per E-Mail über cncMonster oder aktuelle Aktionen zu informieren oder an Umfragen zu Marktforschungszwecken oder zur Qualitätssicherung teilzunehmen.

 

13.2       Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Personenbezogene Daten des Nutzers werden nur in dem Umfang an Dritte, insbesondere andere Nutzer oder verbundene Unternehmen, weitergegeben bzw. für Dritte einsehbar gemacht, wie dies

der Nutzer in den Einstellungen seines Profils zulässt. Diese Vorgehensweise ist für das Zustandekommen bzw. die Abwicklung von Verträgen auf der Online-Plattform  unerlässlich.

Zu den für Dritte einsehbaren Angaben zählen insbesondere Angaben zu den bisher über die Online-Plattform ausgeschriebenen bzw. abgewickelten Projekte und die abgegebenen bzw. erhaltenen Bewertungen.

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten der Nutzer nur an Dritte weitergegeben, soweit hierfür eine gesetzliche Verpflichtung besteht, zur Bonitäts- oder Adressüberprüfung, zur Übermittlung von Auskünften an Wirtschaftsauskunftskanzleien (bspw. im Falle einer Kündigung wegen Zahlungsverzugs) und soweit es zur Durchsetzung der Rechte von cncMonster, insbesondere zur Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Vertragsverhältnis, erforderlich ist.

13.3       Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung von Nutzerdaten

Durch Einloggen in das Nutzerprofil auf der Online-Plattform kann jeder Nutzer zu jeder Zeit seine von cncMonster gespeicherten persönlichen Daten einsehen. Eine Löschung dieser Daten erfolgt nach Vertragsbeendigung.

 

13.4       Datensicherheit

Die Sicherheit der Nutzerdaten liegt cncMonster besonders am Herzen. Selbstverständlich beachtet cncMonster sämtliche gesetzliche Bestimmungen diesbezüglich und bedient sich sowohl technischer als auch organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um diese sensiblen Daten gegen Manipulation, teilweisen oder vollständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

 

13.5       Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwendet cncMonster  Cookies, um den Besuch der Online-Plattform  attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hiebei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von cncMonster verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von der Festplatte des Nutzers gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Nutzerrechner und ermöglichen es cncMonster, diesen Rechner beim nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies).

Partnerunternehmen oder Nutzern von cncMonster ist es nicht gestattet, über diese Online-Plattform personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

Der Nutzer kann seinen  Browser so einstellen, dass dieser über das Setzen von Cookies informiert wird und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen kann. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität der Online-Plattform von cncMonster eingeschränkt sein.

 

§14 Außergerichtliche Streitbeilegung

 

Der Nutzer hat im Falle rechtlicher Probleme, die sich im Zusammenhang mit einem Vertrag ergeben, vor dem Betreiben eines Schieds- bzw. Gerichtsverfahren dem Vertragspartner eine angemessene Anspruchs- bzw. Beschwerdebegründung über das cncMonster messaging center zukommen zu lassen. Dem Vertragspartner wird eine 15tägige Frist zur Stellungnahme und Konfliktlösung eingeräumt. Erst nach Ablauf dieser Frist darf ein Schieds- bzw. Gerichtsverfahren durch den Betroffenen eingeleitet werden. Diese Klausel gilt nicht, wenn am Vertrag ein Verbraucher iSd. KSchG beteiligt ist.

 

§ 15 Schlussbestimmungen

 

15.1       Zeitangaben

Für alle Zeitangaben, Zeiträume, Fristen gilt die mitteleuropäische Zeit bzw. mitteleuropäische Sommerzeit (CET/GMT+1 bzw. CEST/GMT+2).

 

15.2       Unwirksamkeit einzelner Klauseln

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen nicht berührt.

15.3       Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag ist, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person, Personengesellschaft, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen etc. ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, der Sitz von cncMonster zum Vertragsabschlusszeitpunkt.

cncMonster ist berechtigt, auch an jedem anderen gesetzlich vorgesehenen Gerichtsstand zu klagen.

Für die von cncMonster auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen abgeschlossenen Verträge und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich österreichisches Recht  unter Ausschluss der Bestimmungen zum Einheitlichen UN-Kaufrecht (CISG) sowie der Verweisungsnormen.

 

15.4       Änderungsbefugnis

cncMonster ist unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 30 Tagen berechtigt, den Inhalt dieses Vertrages mit Zustimmung des Nutzers zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von cncMonster für den Nutzer zumutbar ist. Widerspricht der Nutzer dieser Änderung wird im seitens cncMonster ein Sonderkündigungrecht zuerkannt. Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Nutzer der Änderung nicht binnen 30 Tagen ab Zugang der Verständigungs E-Mail und nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Setzt der Nutzer die Nutzung von cncMonster fort, so erlischt das Sonderkündigungsrecht. Als Nutzung idS wird nicht das bloße Einloggen, sondern insbesondere die Ausschreibung eines Projekts oder Abgabe eines Angebotes oder andere aktive Nutzung verstanden. Die anderen Kündigungsmöglichkeiten des Nutzers bleiben darüber hinaus unberührt.

15.5       Vertragsübernahme

cncMonster ist berechtigt diesen Vertrag mit allen Rechten und Pflichten auf ein Unternehmen ihrer Wahl zu übertragen. Die Übertragung wird 30 Tage, nachdem sie dem Nutzer mitgeteilt wurde, wirksam. Bei der Übertragung dieses Vertrages auf ein anderes Unternehmen steht dem Nutzer ein Sonderkündigungsrecht zu, das innerhalb von zweier Wochen nach Mitteilung geltend gemacht werden muss.